Presse

Frizz – Kassel  Ausgabe 12/2006

Suche Zentrum:

Redaktion: Melanie Eyrich

Von Engeln und Wiedergeburt

Reinkarnation & Engeltherapie

Reinkarnation bedeutet Wiedergeburt. Für eine Rückführung in ein früheres Leben gibt es verschiedene Gründe: Aus Neugier, wenn sich ein Problem in der Gegenwart nicht lösen lässt, oder um alte Fähigkeiten zu aktivieren. Zunächst soll sie aber dabei helfen, ein glücklicheres, erfüllteres Leben führen zu können. Die Engeltherapeutin Doris Himmelmann verbindet Reinkarnation und Engeltherapie. Sie arbeitet ausschließlich mit Engeln und befragt diese vor jeder Behandlung mit Hilfe eines Bio-Tensors [1] nach dem Behandlungsplan.

Nach Yoga und Initiatischer Therapie steht nun die Reinkarnation auf dem Plan. Interessant! Ich vereinbare einen Termin mit Frau Himmelmann und frage mich, ob ich wirklich schon einmal gelebt habe und wenn ja: wann? Und wer war ich? Bei Frau Himmelmann angekommen, führt sie mich in ein kleines Zimmer mit Schreibtisch, Schlafcouch und vielen Engelbildern. Je nach Absprache empfängt sie hier ihre Kunden. Sie fragt mich zunächst ob ich träume, ob ich an Engel oder Schutzengel glaube, ob ich manchmal mit ihnen rede. Dann zeigt sie mir den Befundbogen, der evtl. Besetzungen durch erdgebundene Seelen und negative Fremdenergien (Geister/Flüche) ermittelt. Erdgebundene Seelen können Seelen verstorbener sein, die aus verschiedenen Gründen den Körper eines noch lebenden Menschen besetzen. Dieser ist meist total unruhig, hat Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen. Außerdem wird ermittelt warum diese Besetzungen ausgelöst wurden und welche seelisch-geistigen Störungen (Ängste, Blockaden, Depressionen, Zwangsneurosen) hervorgerufen werden. Anhand dieser Ergebnisse geben die Engel vor, was in der folgenden Sitzung behandelt wird. Wenn massive Blockaden oder Störungen im jetzigen Leben vorliegen, werden die Engel zunächst die Befreiung der Seelen und eine Engelheilung angeben, eine Rückführung jedoch ablehnen. Sollten die Blockaden in einem früheren Leben entstanden sein, empfehlen sie eine Rückführung um sie zu lösen.

Frau Himmelmann richtet also den Bio-Tensor auf mich und geht den Befundbogen durch. Das Pendel schlägt für „ja“ nach oben/unten und für „nein“ nach rechts/links aus. Für „unklar“ formt es einen Kreis. Das Ganze dauert etwa fünf Minuten. Es stellt sich u. a. heraus, dass ich in diesem Leben durch vier(!) verlorene Seelen besetzt bin. Frau Himmelmann führt die Engeltherapie durch, die sich an im Unterbewusstsein verankerte Ängste und Blockaden im jetzigen Leben richtet. Dafür lege ich mich zugedeckt auf die Couch; im Hintergrund läuft leise Musik, und Frau Himmelmann „führt“ mich in den Alpha-Zustand [2]. Ich soll mir eine große schöne Blumenwiese vorstellen. Da steht eine Bank, auf die ich mich setzen und meinen Schutzengel zu mir rufen soll. Gemeinsam wenden wir uns an die verlorenen Seelen; ich soll ihnen vergeben und sie ins Licht schicken. Eigentlich würde Frau Himmelmann an diesem Punkt die Behandlung z. B. mit einer körperlichen Heilung, genannt „Quantum Touch“ [3] abschließen da, wie bereits beschrieben, eine Rückführung durch die in diesem Leben entstandenen Blockaden, nicht möglich ist. Sie versucht trotzdem, mich in eine Rückführung zu schicken: ich soll mir eine Kutsche vorstellen und einsteigen. Ich fahre damit über eine lange Allee und soll sagen, wenn die Kutsche anhält, dann aussteigen und auf meine Füße schauen. Aber ich sehe meine Füße nicht!? Frau Himmelmann sagt, ich soll wieder einsteigen und weiter fahren, bis die Kutsche wieder anhält. Aber es bleibt dabei: keine Füße! Frau Himmelmann holt mich aus dem Alpha-Zustand zurück und erklärt mir später, dass dies der Ausgangspunkt für die Reise in das frühere Leben gewesen wäre. Hätte ich meine nackten Füße oder meine Füße bspw. in Sandalen gesehen, wären wir von dort aus weiter gegangen. Das die Rückführung nicht geklappt hat, ist zwar schade, aber nicht so schlimm. Denn es war eine äußerst interessante Erfahrung, die ich in einiger Zeit sicher noch einmal wiederholen werde.

[1] auch Ökotensor oder Einhandrute genannt, ist eine Art Pendel, das zur Erkennung von Störfeldern wie z. B. Wasseradern angewendet wird

[2] Totaler Entspannungszustand bei dem man aber geistig wach ist

[3] Energieheilmethode durch Handauflegen

 

Pressebericht aus Zukunftsblick